Ofen-Berliner mit Himbeerglasur

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xq8YB2IS4Tg

Übersicht

Portionen

6 Berliner

Vorbereiten

80 Minuten

Backen

25 Minuten

Schwierigkeit

Mittel

Berliner kann ich zu Fasching/Karneval/Fastnacht und auch sonst über das ganze Jahr hinweg essen – so lecker sind sie! Ich persönliche finde es allerdings immer total aufwendig, wenn die Friteuse rausgeholt werden muss (die ich im Übrigen gar nicht besitze, im Topf gehts aber auch).

Deshalb backen wir dieses mit Marmelade gefüllte fluffige Hefegebäck heute einfach im Ofen. Bei mir kommt noch ein Himbeerguss drauf, sieht nicht nur schön aus sondern schmeckt auch noch wunderbar fruchtig!

Zutaten Berliner

  • 270g Mehl

  • 30g Zucker

  • 125g Milch

  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 7g Trockenhefe

  • 1 Ei

  • 35g Butter

  • 1 Prise Salz

  • 100g Himbeermarmelade (samtig) zum füllen

Zutaten Glasur

  • 75g Himbeermarmelade (samtig)

  • 50g Puderzucker

  • Zitronensaft

Und so wirds gemacht

  • Vorab sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben.
  • Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. In die Mulde die Hefe, einen Teil der Milch (diese darf gerne warm sein, allerdings nicht wärmer als 35° Grad, da sonst die Hefe abstirbt und nicht aufgeht) sowie etwas von dem Zucker hinzugeben und leicht verrühren. Den Zucker gebe ich bereits vorab hinzu, da so die Hefe besser aufgeht. Die Schüssel abgedeckt für 10 Minuten zur Seite stellen.
  • Wenn sich deutliche Bläschen gebildet haben, ist die Hefe aktiv und wir können weitermachen. Nun den restlichen Zucker, die restliche Milch, das Ei, das Salz sowie 20g der Butter hinzugeben. Die Zutaten in einer Küchenmaschine, mit dem Handrührgerät oder auch mit der Hand zu einem glatten Teig kneten welcher nicht mehr kleben sollte.
  • Den Teig nun für 30-60 Minuten abgedeckt an einem warmen und windgeschützten Ort stellen. Der Teig sollte sich nach Ablauf der Zeit sichtlich vergrößert haben. Nun den Teig erneut kurz durchkneten, und in 6 gleich große Teile teilen. Die Teiglinge zu Kugeln auf der Arbeitsfläche schleifen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die restliche Butter schmelzen und die Berliner damit gut einstreichen.
  • Bei 180°Grad Ober-Unterhitze (Umluft trocknet das Gebäck eher aus), abhängig vom Ofen, für ca. 20-25 Minuten backen. Die Berliner sollten gold-gelb gebacken werden und der Boden sollte durch sein bzw. beim Klopfen sich etwas hohl anhören.
  • Falls kein Himbeerguss gewünscht wird, sollten die Berliner im warmen Zustand mit Puderzucker bestreut werden.
  • Nun die Himbeermarmelade ggf. kurz erwärmen und in einen Spritzbeutel oder im besten Fall in eine Berliner Spritztülle füllen. Die Berliner mit der Marmelade füllen.
  • Für den Himbeerguss, Puderzucker und Himbeermarmelade verrühren und nach und nach Zitronensaft dazugeben und den Guss glatt rühren. Den Guss über die Berliner geben und ggf. noch mit bunten Zuckerstreuseln garnieren.